Sehr geehrte Vereinsverantwortliche,

durch die 4. Novelle der 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung (SchuMaV) ergeben sich Öffnungen für die Ausübung von Sport. Für alle Spitzensportvereine bleiben die bestehenden Vorgaben aufrecht.

Outdoor darf ab dem 15.03.2021 mit Kindern und Jugendlichen in Gruppen unter folgenden Bedingungen Sport betrieben werden:

  • Ohne Körperkontakt und mit 2 Metern Abstand
  • Training darf zwischen 06:00 und 20:00 Uhr stattfinden
  • Am Training teilnehmen dürfen maximal 10 Kinder/Jugendliche (unter 18 Jahren) zuzüglich 2 volljährige Betreuungspersonen
  • Es müssen pro Person mindestens 20m2 Fläche am Veranstaltungsort zur Verfügung stehen
  • Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren) müssen nicht getestet werden, der ÖEHV empfiehlt die Testungen jedoch weiterhin, um die Gefahr einer Clusterbildung zu minimieren
  • Betreuungspersonen müssen alle sieben Tage ein negatives PCR- oder Antigen-Testergebnis vorweisen können. Die Testabnahme darf also zum Zeitpunkt des Trainings nicht älter als max. 7 Tage sein. Liegt kein Test vor, muss von der Betreuungsperson eine FFP2 Maske getragen werden
  • Der Verein muss ein COVID-19-Präventionskonzept erstellen (Hygieneregeln für SportlerInnen, Gesundheitscheck, Hygienemaßnahmen Infrastruktur und Material, Contact Tracing). Sport Austria bietet dazu Unterlagen, welche als Grundlage für das Präventionskonzept verwendet werden können (https://bit.ly/3laEPdV)
  • An einem Veranstaltungsort dürfen mehrere Zusammenkünfte gleichzeitig stattfinden, sofern durch organisatorische Maßnahmen (räumliche/bauliche Trennung, zeitliche Staffelung), eine Durchmischung der Personen ausgeschlossen wird
  • Sportstättenbetreiber, Veranstalter von Sportgruppen (Vereine) und Spitzensportveranstaltungen haben von Personen, die sich länger als 15 Minuten am betreffenden Ort aufgehalten haben, zum Zweck der Kontaktpersonennachverfolgung Vor- und Familiennamen, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse mit Datum und Uhrzeit des Betretens des Veranstaltungsortes zu erheben. Diese Daten sind der Bezirksverwaltungsbehörde auf Verlangen zur Verfügung zu stellen und müssen nach 28 Tagen gelöscht werden. Dazu gibt es ebenfalls eine Vorlage der Sport Austria: (https://bit.ly/3vn7oJC) Diese Regelungen gelten auch für den Eishockeysport unter der Voraussetzung, dass es zu keinem Körperkontakt kommt.
    Derzeit klären wir noch ab, ob durch den neuen §14 (Außerschulische Jugenderziehung und Jugendarbeit) möglicherweise auch ein indoor Trainingslager erlaubt ist. Hier werdet ihr ehestmöglich Informationen erhalten.