Nach einigen Nachwuchssitzungen konnten wir gemeinsam mit den teilnehmenden Vereinen rasch die kommende Saison auf Achse bringen und stehen nun in den Startlöchern und sind bereit für 2020/2021. Mit den Spielklassen U17, U15, U13, U11 so wie den beiden Learn-To-Play Turniermodi in der U9 und U7 werden auch heuer wieder viele Nachwuchs-Cracks in den Tiroler Landesligen gegeneinander antreten. Im Grunde hat sich in den Durchführungsbestimmungen nicht all zu viel verändert, dennoch wollen wir einen kurzen Überblick über die einzelnen Ligen und den Neuerungen geben. Ein Highlight vorweg: Der EC Red Bull Salzburg hat seinen Wunsch der Teilnahme mit B-Mannschaften in der U17, U15 geäußert, was mit unseren Vereinen abgesprochen und angenommen wurde. 

U17 (2004 & jünger)

Teilnehmende Mannschaften:
EC Red Bull Salzburg
SPG HC Kufstein / EC Kitzbühel
WSG Wattens Penguins
EC Götzens
SV Silz

Modus:
Grunddurchgang 1,5 fache Hin- & Rückrunde, geleitet im 2-Mann Schiedsrichtergespann
Playoff: 1. des Grunddurchganges spielt gegen den 4. (2. vs 3.) in einer Best-of-Three Serie
Finale: Sieger des Playoff spielen in einer Best-of-Three Serie um Gold, Heimrecht gilt dem besser platzierten Verein aus dem GDG

Allgemein:
Overage ist im Tor erlaubt, welcher zum Stichtag 31.8 geboren ist; Spielverschiebungen werden nur mehr auf höhere Gewalt (Wetterkapriolen, ..) beschränkt und gelten nicht mehr bei Unterschreitungen der Spielstärke (7+1) zum Beispiel durch Krankheit (ausgenommen positive Covid19 Fälle); bei allen Spielen muss es einen Sieger geben (5-minütige Sudden Victory Overtime mit 3 Feldspielern sonst Penalty-Schießen).

 

U15 (2006 & jünger)

Teilnehmende Mannschaften:
EC Zirl
SPG EC Kitzbühel / St. Johann
WSG Wattens Penguins
EC Red Bull Salzburg
SV Silz
EC Götzens
IEC Imster Eishockeyclub

Modus:
Grunddurchgang einfache Hin- & Rückrunde, geleitet im 2-Mann Schiedsrichtergespann
Playoff und Finale finden im Turniermodus statt (1.-4. und 2.-3. ; Finale und Spiel um Platz 3.). Der bestplatzierte Hallenverein hat die Möglichkeit das Turnier auszutragen (außer EC Salzburg).

Allgemein:
Overage ist im Tor erlaubt, welcher zum Stichtag 31.8 geboren ist; Spielverschiebungen werden nur mehr auf höhere Gewalt (Wetterkapriolen, ..) beschränkt und gelten nicht mehr bei Unterschreitungen der Spielstärke (7+1) zum Beispiel durch Krankheit (ausgenommen positive Covid19 Fälle); bei allen Spielen muss es einen Sieger geben (5-minütige Sudden Victory Overtime mit 3 Feldspielern sonst Penalty-Schießen)

U13 (2008 & jünger)

Teilnehmende Mannschaften:
EHC Kundl
EC Zirl
SPG EC Kitzbühel / Nuarach Bulls
WSG Wattens Penguins
HC Kufstein
SV Silz
EC Götzens
IEC Imster Eishockeyclub
HC TWK Innsbruck Die Haie B

Modus:
3×15 Minuten ohne Pflichtwechsel, ohne Körperkontakt nach IIHF Regelbuch;
Grunddurchgang einfache Hin- & Rückrunde, geleitet im 2-Mann Schiedsrichtergespann
Playoff und Finale finden im Turniermodus statt (1.-4. und 2.-3. ; Finale und Spiel um Platz 3.). Der bestplatzierte Hallenverein hat die Möglichkeit das Turnier auszutragen;

Allgemein:
Overage ist im Tor erlaubt, welcher zum Stichtag 31.8 geboren ist; Spielverschiebungen werden nur mehr auf höhere Gewalt (Wetterkapriolen, ..) beschränkt und gelten nicht mehr bei Unterschreitungen der Spielstärke (7+1) zum Beispiel durch Krankheit (ausgenommen positive Covid19 Fälle); bei allen Spielen muss es einen Sieger geben (5-minütige Sudden Victory Overtime mit 3 Feldspielern sonst Penalty-Schießen).

 

U11 (2010 & jünger)

Teilnehmende Mannschaften:
EHC Kundl
EC Zirl
SPG Nuarach Bulls / St. Johanner Eisbären
WSG Wattens Penguins
HC Kufstein
SV Silz
EC Götzens
HC TWK Innsbruck Die Haie B

Modus:
Phase 1 Vorrunde: Kleinfeld auf große Tore und 4 vs 4; gleitet im 1-Mann System; Spielzeit beträgt 2×15 Minuten Brutto; Pflichtwechsel nach 1 Minute fliegend; Bei Unterbrechung durch Torhüter wirft der Schiedsrichter den Puck in die Rundung der Verteidigungszone; Spielstärke 8+1; Bonuspunkte je nach Platzierung für die Zwischenrundentabelle
Phase 2 Zwischenrunde: Großfeld Meisterschaftsspiele 5 vs 5; geleitet im 2-Mann System; einfache Runde mit 7 Spielen, Spieldauer 3×12 Minuten Netto, Pflichtwechsel nach 1 Minute; Spielstärke 10+1
Phase 3 Abschlussrunde: 2 Turniere je Gruppe Kleinfeld, ansonsten wie Phase 1

Allgemein
Overage ist im Tor erlaubt, welcher zum Stichtag 31.8 geboren ist; Spielverschiebungen werden nur mehr auf höhere Gewalt (Wetterkapriolen, ..) beschränkt und gelten nicht mehr bei Unterschreitungen der Spielstärke (8+1 bzw. 10+1) zum Beispiel durch Krankheit (ausgenommen positive Covid19 Fälle); 

U9 (2012 & jünger)

Teilnehmende Mannschaften:
Gruppe West:
EC Telfs Knights
EC Zirl
IEC Imster Eishockeyclub
WSG Wattens Penguins
EC Ehrwald
SV Silz

Gruppe Ost:
HC TWK Innsbruck Die Haie B
EC Die Adler Kitzbühel
SPG Nuarach Bulls / St. Johanner Eisbären
HC Kufstein
EHC Mils
EHC Kundl

Modus:
Turniere im Learn-To-Play Stil; 2×13,5 Minuten Brutto, Pflichtwechsel nach 1,5 Minuten, Vereinsschiedsrichter erlaubt, keine Statistiken, Spaß steht hier im Vordergrund; Toreinsätze (kleinere Tore), Kinderpuck (blau), nur U9 Spieler erlaubt / U7 Spieler nur im Ausnahmefall. 

 

U7 (2014 & jünger)

Teilnehmende Mannschaften:
EC Telfs Knights
IEC Imster Eishockeyclub
WSG Wattens Penguins
EC Ehrwald
SV Silz
HC TWK Innsbruck Die Haie 
EC Die Adler Kitzbühel
St. Johanner Eisbären
HC Kufstein
EHC Mils
EHC Kundl
EC Götzens

Es gelten die selben Regeln wie U9.

Die Gesamtfassung der Durchführungsbestimmungen Nachwuchs gibt es hier:

 

Gesundheit hat oberste Priorität, deshalb hat der OEHV ein Dokument zur Prävention von Corona veröffentlicht. In diesem werden Maßnahmen für den bestmöglichsten Ablauf von Meisterschaftsspielen vorgeschlagen, an diese sich auch der TEHV anlehnt. Bitte nehmt euch einen Moment Zeit, es werden Punkte wie Anreise, Präventionskonzept, Garderobenregelungen, Punkterichter & Zeitnehmer, Spielerbank, Begrüßung & Abschied kurz erläutert. Wichtig auch für die Landesliga Meisterschaften ist “ein Team kommt nur in die Wertung, wenn es mehr als 60% der im Spielplan vorgesehen Spiele absolviert hat. In einem weiteren Schritt werden dann all jene Teams in die Wertung aufgenommen, die weniger als 60% der Spiele gespielt haben”

In Bezug auf die Einschränkungen durch Covid19 Präventionsmaßnahmen wünschen wir allen Teilnehmenden Mannschaften so wie Eltern und MitorganisatorInnen nicht nur einen verletzungsfreien und fairen sondern auch einen möglichst reibungslosen Ablauf. Es wird für uns alle eine besondere Saison.